9 – Schoko-Schnecken // Rezept-Karte

9. Dezember 2012 11 Comments

Heute im neunten Türchen zum 2. Advent gibt es das erste Rezept der Weihnachtsschickerei. Ich habe mich für die Nougat- bzw. Schoko-Schnecken entschieden. Ihr könnt sie mit der Schokolade eurer Wahl machen; ich habe sie einmal mit Nougatschokolade gemacht und mit der Halbbitter von Rittersport. Aber seht ihr dann noch. Und eine Rezept-Karte gibt es ebenfalls

Ich war heute Mittag schön essen, Kroketten und Gemüse und so, und danach war ich aber sowas von müde, dass ich fast noch im Restaurant eingeschlafen wäre Sind dann noch im Schnee (jaaa, endlich!) kurz spazieren gegangen, aber ich bin immer noch müde Leider fängt der Schnee schon wieder an zu schmelzen und es regnet; überhaupt nicht schön.

Wie habt ihr den 2. Advent verbracht?

Ich wünsche euch noch einen schönen, entspannten Sonntagabend, bevor wir wohl alle wieder morgen früh raus müssen…
Und viel Spaß mit dem Rezept und der Karte

Download per
JPG          PDF

Das Rezept ist (je nach Schokolade!!)
· vegetarisch
· laktosefrei

Ihr braucht:
75g kalte Margarine (laktosefrei/vegan!)
175g Mehl
75g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
Prise Salz
1 Tafel Schokolade nach Wunsch
(Im Bild:
Nougat-Schokolade von Alnatura, nicht laktosefrei!
Halbbitter von Rittersport, laktosefrei)

Die Margarine würfeln und mit allen restlichen Zutaten (bis auf die Schokolade) zu einem glatten Teig verkneten.

Noch einmal kurz per Hand durchkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie min. 45 Minuten kalt stellen.

Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen.
Die Schokolade hacken.
Und achja, NICHT mit der Alufolie hacken, so wie auf dem Bild! Man schneidet sie schnell in klitzekleine Alu-Teilchen, die nicht unbedingt im Teig landen sollten… ähäm.
(unten: Nougat-Schoko)

Dann die Schokolade auf dem Teig verteilen und am besten leicht in den Teig drücken.
(hier: Halbbitter)

Von der langen her den Teig aufrollen.
In Scheiben schneiden und diese auf ein Backblech legen.

Bei 180° etwa 14 Minuten backen. Fertig

Ihr könnt das Rezept wirklich mit jeder Schokolade machen. Je nachdem, welche ihr am liebsten mögt.

Viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit

11 Comments

  • ♥ Schokofee ♥ 9. Dezember 2012 at 17:38

    Sehr gut! So hab ich nun zumindest schon mal zwei Karten.

  • Nina 9. Dezember 2012 at 17:55

    Sieht hammer lecker aus!

    Ich habe heute das getan, was du auch tun solltest – an der Bewerbung geackert aber nur ganz langsam und gemütlich zu Hause und mein Freund hat mir ein Weihnachtsessen gekocht )

    Hast du eigentlich Lust auf ein… Brötchen?

  • Änna 9. Dezember 2012 at 18:07

    Die werden auf jeden Fall mal nachgebacken, muss mir nur noch entscheiden mit welcher Schoki

    Danke für die Rezeptkarte, ist wirklich sehr schön gestaltet.

  • Frau Apfelherz 9. Dezember 2012 at 19:19

    Also bei uns schneits, schneits und scheits und alles ist weiß! Innerhalb von ner Stunde war das Auto heute nachmittag dick mit Schnee überzogen!
    Sonntagnachmittage sind immer so ne Sache, aber ich setz mich immer gern mit ner Freundin in die Halle und gucke den Jungs beim Volleyball zu, so wie heute auch

  • Hello Maike 9. Dezember 2012 at 22:09

    Oh das natürlich doof, wenn der schnee zu regen wird :/ Och, du machst das immer soo schön :>

  • Anonym 9. Dezember 2012 at 23:33

    Die sehen wirklich sehr lecker aus.

  • Dani129 10. Dezember 2012 at 08:59

    Wieder so ein tolles Rezept.
    Auch das wird bald ausprobiert

    LG, Dani
    (Ich würde auch Zartbitter-Schoki bevorzugen)

  • Jola 10. Dezember 2012 at 16:03

    mhm, sehen die lecker aus♥
    ich hab meinen 2. Advent damit verbracht muffins zu backen
    liebe grüße ♥
    PS: ich werde eins von deinen Wallpapers nutzen, um dem Blog mehr Farbe zu geben

  • Knipslust 10. Dezember 2012 at 17:57

    Mmh…das sieht richtig lecker!!

    Liebste Grüße DieDana von Knips Lust

  • Julia 10. Dezember 2012 at 18:11

    Das schaut irre gut und lecker aus!

    Und einen wundervollen Blog hast du hier. Schau mich jetzt erst einmal noch ein wenig um.

  • Meli 11. Dezember 2012 at 09:11

    Die sehen ja lecker aus! Vielen Dank!

  • Schreibe einen Kommentar zu Nina Cancel Reply

    ×